Granatapfel

Veganes Superfood – Granatapfel

Der Granatapfel stammt ursprünglich aus dem heutigen Gebiet Nordindiens, Armeniens und Irans, wird heutzutage aber ebenso im Mittelmeerraum angebaut. Wichtig zu erwähnen ist, dass man die rotumhüllten Kerne und nicht das dazwischen liegende helle Fleisch essen kann. Aus persönlicher Erfahrung ist das nicht Jedem sofort bewusst. Granatapfel kann als veganes Superfood pur gegessen, zur Verfeinerung von Soßen, Cocktails und Smoothies verwendet oder zu Wein weiterverarbeitet werden.

Granatapfel
Veganes Superfood Granatapfel

Volle Granate Nährstoffe

100 Gramm Granatäpfel setzen sich aus 16,7 Gramm Kohlenhydraten, 0,6 Gramm Fett und 0,7 Gramm Eiweiß zusammen. Die Makronährstoffe besitzen einen Brennwert von 78 Kilokalorien.

Als veganes Superfood bietet die Frucht natürlich auch viele weitere Nährstoffe, Vitamine und Mineralien:

Veganes Superfood Granatapfel – Antioxidantien

Die im Granatapfel enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe bekämpfen die im Körper befindlichen freien Radikale. Dies sind Sauerstoffverbindungen, welche für Zellschäden und -alterung verantwortlich sein können. Des Weiteren werden diese in Verbindung mit diversen Krankheiten von Demenz bis Herz- und Kreislaufbeschwerden gebracht. Als veganes Superfood verhilft der Granatapfel Ihrem Körper zu einer ganzheitlichen Gesundheit.

Veganes Superfood Granatapfel – Vitamin A

Vitamin A ist eine wichtige Komponente für Wachstum und Funktion von Haut und Schleimhäuten. Dadurch schützt es indirekt vor Krankheiten und Infektionen, da eine gesunde Haut eine effektive Barriere gegen Eindringlinge darstellt. Ebenso ist es an der Knochenbildung und -heilung beteiligt, weshalb das Vitamin insbes

Granatapfel aufgebrochen
Veganes Superfood Granatapfel aufgebrochen

ondere für Kinder von Bedeutung ist. Der bekannteste Nutzen von Vitamin A ist für eine gute Sehkraft.

Veganes Superfood Granatapfel – Vitamin C

Es ist maßgeblich an der Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems beteiligt. Eine weitere Aufgabe ist bei der Bildung von Kollagen, welches in nahezu allen Organen und Gewebestrukturen, insbesondere im Bindegewebe, anzufinden ist.

Veganes Superfood Granatapfel – Vitamin E

Dieses Vitamin wirkt ebenso wie A und C antioxidativ im Körper. Es schützt die Zellen vor freien Radikalen, wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd. Als veganes Superfood ist es gut geeignet für die ergänzende Behandlung von entzündungsinduzierten Beschwerden, wie zum Beispiel Arthrose.

Veganes Superfood Granatapfel – B-Vitamine und Folsäure

Die Gruppe der B-Vitamine sind Vorstufen verschiedenster Enzyme im menschlichen Körper und erfüllen vielfältige Aufgaben. Unter Anderem sind sie wichtig für Stoffwechsel, Schilddrüse, Haut, eine gute Wundheilung und die Blutbildung. Eine ausreichende Versorgung mit Folsäure ist besonders während der Schwangerschaft angezeigt, da ein Mangel Fehlbildungen am ungeborenen Kind begünstigen kann.

Veganes Superfood Granatapfel – Mineralstoffe

Kalium, Eisen und Kalzium sind als Mineralstoffe unter Anderem an der Reizweiterleitung im Nerv, der Muskelkontraktion und dem Sauerstofftransport im Blut beteiligt.

Granatapfel – ein veganes Superfood, aber auch superschwierig zu essen?

Es streiten sich die Geister, wie man einen Granatapfel am besten zubereitet. Dies geht auch ohne große Schweinerei.

Folgende Varianten haben sich im Selbsttest bewährt:

Man rollt die Frucht mit etwas Druck auf einer harten Oberfläche, zum Beispiel der Küchenarbeitsplatte. Dann nimmt man ein scharfes Messer und halbiert den Granatapfel. Dazu eignet sich am besten ein Brett mit seitlichen Auffang-Rillen, da etwas Saft austritt. Halten Sie nun eine der beiden Hälften über ein geeignetes Gefäß und klopfen mit einem schweren Löffel auf die Außenseite. Die schmackhaften Kerne landen nun verzehrbereit in der Schüssel.

Bei Variante zwei wird die Schale ringsum mehrfach eingeschnitten und unter Wasser aufgebrochen. Dabei geht etwas Saft verloren, spritzt jedoch nicht in der kompletten Küche umher. Die essbaren Kerne sinken auf den Grund, während die nicht essbaren Teil an der Oberfläche schwimmen.

Nach ein paar Früchten wird die Zubereitung problemlos von der Hand gehen und Sie können Ihr veganes Superfood genießen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.