Brokkoli

Veganes Superfood Brokkoli

Das grüne und extrem gesunde Gemüse darf auf keinem veganen Speiseplan fehlen. Warum? Er ist leicht bekömmlich, schützt vor Diabetes und stärkt die Sehkraft. Genau genommen sind dies nur einige der vielen Vorteile, die der Verzehr von Brokkoli mit sich bringt. Außerdem lässt er sich vielseitig zubereiten und schmeckt einfach lecker! Mit seiner leuchtend grünen Farbe sorgt er zusätzlich für Abwechslung auf dem Teller. Als veganes Superfood macht er selbst an trüben Tagen gute Laune.

Brokkoli
Veganes Superfood Brokkoli

Brokkoli – ein leckerer Allrounder für jeden Tag

Schon gewusst? Brokkoli gehört zur Familie der Blütengemüse. Die kleinen, essbaren Köpfe sind eigentlich Blütenknospen. Geschmacklich erinnert er ein wenig an grünen Spargel, daher stammt auch sein Spitzname „Spargelkohl„. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Kopf keine gelblichen Stellen aufweist und lagern Sie ihn anschließend kühl. In der veganen Küche wird das Gemüse besonders für seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten geschätzt.

Egal ob mild über Salzwasser gedünstet, in einem cremigen Curry mit Kokosmilch oder im Teigmantel gebacken – Brokkoli geht immer!

Mit diesen wichtigen Inhaltsstoffen kommt Brokkoli als veganes Superfood daher:

Ein gesunder Körper durch Brokkoli – veganes Superfood

In Brokkoli steckt ein besonderer Stoff, der bisher wenig bekannt ist. Es handelt sich um das Quercetin, dass unsere Leistungsfähigkeit bei Ausdauer-Sport erhöhen kann. Darum eignet sich das Superfood vor allem für vegane Sportler und die, die es werden wollen! Wer sein Gewicht ein wenig reduzieren möchte, ist auch gut mit Brokkoli beraten. Er enthält sehr wenig Kohlenhydrate und Fett, hat also dementsprechend kaum Kalorien. Er hält aber trotzdem lange satt, fördert den Stoffwechsel und kurbelt somit auch die Fettverbrennung an.

Viele wichtige Nährstoffe für Ihre Gesundheit in Brokkoli

Wussten Sie, dass unsere Sehkraft durch die richtige Ernährung gefördert werden kann? Lebensmittel, die besonders viel Vitamin A enthalten, wirken sich besonders positiv auf unsere Augen auf. Auch die Haut profitiert vom regelmäßigen Verzehr von Brokkoli und seinem Vitamin A. Die enthaltenen Glucosinolate werden umgangssprachlich auch Senföle genannt und wirken infektionshemmend. Dem Inhaltsstoff Sulforaphan wird eine messbare Wirkung im Kampf gegen Krebs nachgesagt. Diese Erkenntnisse gelten vor allem in Bezug auf Haut- und Prostatakrebs.

Veganes Superfood gegen Winter-Blues

Besonders in der kalten Jahreszeit werden wir schneller krank und neigen dazu, Erkältungen zu entwickeln. Brokkoli kann mit seinem Vitamin C dagegen ankämpfen. Das wertvolle Vitamin stärkt unsere Abwehrkämpfe und sorgt für ein stabiles Immunsystem. Wichtiger Tipp: Vitamin C ist sehr hitzeempfindlich und wird bei zu hohen Temperaturen zerstört. Deshalb sollte das grüne Gemüse nur sanft gedünstet werden. Durch diese Art der Zubereitung behält es außerdem seine satte Farbe und einen angenehm festen Biss.

Brokkoli macht gesund, fit und kräftig

Die Mischung an wichtigen Mineralstoffen in diesem Gemüse sucht ihresgleichen. Mit einer guten Portion Magnesium wirkt er blutdrucksenkend und konzentrationsfördernd. Das Magnesium sorgt außerdem für eine Entspannung der Gefäßmuskelzellen. Wassereinlagerungen im Körper können durch die Aufnahme von Kalium leichter ausgeschieden werden. Wie gut, dass Brokkoli als veganes Superfood eine ganze Menge davon enthält! So werden nicht nur Herz und Nieren, sondern auch das gesamte Herz-Kreislauf-System entlastet.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.