Veganer Fleischersatz

Veganer Fleischersatz

Vegane Ersatzprodukte für Fleisch gibt es einige, hier schauen wir uns Tofu, Seitan, Tempeh und Lupine etwas genauer an. Darüber hinaus gibt es auch verschiedene Bratlinge auf pflanzlicher Basis. Die Form der veganen Fleischersatzprodukte ist ebenfalls vielfältig von Würstchen, Schnitzel, Steaks, Geschnetzelten, über Klöße bis hin zu Aufschnitt wird hier alles geboten.

  • Veganer Fleischersatz: Tofu
  • Veganer Fleischersatz: Tempeh
  • Veganer Fleischersatz: Seitan
  • Veganer Fleischersatz: Lupine

Veganer Fleischersatz durch Tofu

Tofu ist quasi der Klassiker unter den verschiedenen veganen Fleischersatz-Produkten, es stammt aus China und ist sozusagen der Quark aus den Sojabohnen. Es liefert uns viel Eiweiß und Kalzium. Im asiatischen Raum ist Tofu bereits eines der Grundnahrungsmittel.

Der Natur-Tofu ist sehr vielseitig einsetzbar, so ist er erstmal ziemlich neutral im Geschmack, lässt sich aber durch Marinaden und Gewürze geschmacklich vielfältig verändern. Tofu kann gebraten, gegrillt, in Salaten oder als Aufschnitt verzehrt werden.

Tofu gibt es auch als Räucher-Tofu oder Seiden-Tofu. Der Räucher-Tofu schmeckt etwas herzhafter, während Seiden-Tofu eine cremigere Konsistenz aufweist.

Neben seinem hohen Eiweiß- und Kalzium-Gehalt besticht Tofu durch essentielle Aminosäuren, die unser Körper alleine nicht herstellen kann. Tofu kann kalt oder warm gegessen werden.

Zur Produktion von Tofu werden die Sojabohnen eingeweicht und mit Wasser zermahlen, feste Faserstoffe und Schalen werden abgetrennt. Die dann entstandene Sojamilch wird gekocht und mit einem natürlichen Gerinnungsmittel versetzt. So trennen sich die Tofu-Flocken ab und kann in die bekannten eckigen Formen gepresst werden. Und schon ist der Natur-Tofu fertig.

Veganer Fleischersatz durch Tempeh

Das Tempeh stammt aus Indonesien und ist noch deutlich unbekannter als Tofu. Es besteht ebenfalls aus Soja, es werden allerdings zur Herstellung ganze Soja-Bohnen verwendet. Tempeh enthält daher auch viel Eiweiß, aber auch Ballaststoffe und Mineralstoffe.

Für die Herstellung des leckeren Tempeh werden die Sojabohnen zunächst gewaschen und geschält, dann werden sie mit einer Pilzkultur zusammen gekocht und über einen längeren Zeitraum warm gehalten. Dadurch entsteht die feste Form des Tempeh. Durch diese Fermentierung also die Umwandlung des Stoffes ist Tempeh schnittfest und auch noch gesünder als Tofu. Vom Geschmack her ist Tempeh oft nussig und aufgrund seiner Konsistenz eine ideale Beilage.

Veganer Fleischersatz durch Seitan

Der vorletzte hier vorgestellte Fleischersatz ist Seitan, es unterscheidet sich schon mal dadurch, dass es nicht aus Soja, sondern aus Gluten besteht. Daher ist Seitan natürlich nichts für Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit oder Weizenallergie.

Genauso wie auch der Tofu stammt Seitan aus China und wurde dort von buddhistischen Mönchen entwickelt. Zur Herstellung des Seitans wird die Stärke aus dem Weizen gewaschen, so bleibt Klebereiweiß übrig, dieses hat eine schnittfeste Konsistenz. Dann kann es noch nach Belieben mit Gewürzen verfeinert werden.

Das Seitan können Sie braten, kochen, panieren oder einfach auch pur genießen. Es hat einen geringen Gehalt an Fett, ist cholesterinfrei und enthält ebenfalls viel Eiweiß.

Veganer Fleischersatz durch Lupine

Eine Quelle für hochwertiges Eiweiß und dazu viele Mineralstoffe sind Lupine, Lupine sind allerdings noch sehr unbekannt und daher nicht so häufig zu finden. Sie haben einen sehr eigenen Geschmack, der nicht jedermanns Sache ist – dies als Hinweis aus eigener Erfahrung. Lupinen sind auch, wie Linsen und Bohnen, Hülsenfrüchte enthalten allerdings deutlich weniger blähende Substanzen. Lupine haben weniger Fett als Soja, sind aber reich an Ballaststoffen und einfach wie auch mehrfach gesättigten Fettsäuren. Neben dem Ersatz als Fleisch findet man auch immer wieder Lupinen-Mehl welches wunderbar zum Backen verwendet werden kann.

Vegane Fleischersatz-Produkte gibt es einige und sie überzeugen in Geschmack und auch aus gesundheitlicher Sicht. Testen Sie sich daher durch die verschiedenen Möglichkeiten und variieren Sie viel. Auf diese Weise geben Sie Ihrem Körper die nötigen Nährstoffe und halten ihn aktiv.